Skip to main content

Binaurale Beats: “Musik” für mehr Erfolg?

Binaurale Beats sind eine Technologie, um Einfluss auf die Gehirnwellen zu nehmen. Dies geschieht auf einem akustischen Weg über Tonspuren bzw. Frequenzen.

Bei binauralen Beats werden zwei unterschiedliche Sinuswellen auf dem linken und rechten Ohr abgespielt, die sich in ihrer Frequenz leicht unterscheiden. Hat man beispielsweise auf dem linken Ohr die Frequenz 430 HZ und auf dem rechten Ohr 440 HZ, so bildet sich die Mittelfrequenz von 435 HZ.

Diese Frequenz hat nun bestimmte Auswirkungen auf die Gehirnwellen, da diese versuchen zu synchronisieren und gleichschwingen. Das Spiel kann mit allen verfügbaren Gehirnwellen gemacht werden, wie zum Beispiel Delta, Theta, Alpha und Beta.

 

binaurale beats

 

Die positiven Effekte sind zahlreich – von erhöhter Kreativität, tieferem Schlaf, mehr Konzentration oder tiefer Meditation; hat man die Kontrolle über die Frequenzen, kann man die Geisteszustände nach Beliebem hervorrufen.

In allen Subliminals von Energetic Eternity werden binaurale Beats und isochronische Töne benutzt, um die Wirksamkeit und die Aufnahme der Suggestionen zu verbessern.

Durch die Alpha-Frequenz wird beispielsweise die Aufmerksamkeit und die Konzentration verbessert, was sich positiv auf die Effektivität der Subliminals auswirkt.

 

 

Gehirnwellen & Binaurale Beats

 

Unser Gehirn funktioniert wie ein Generator, der permanent elektrische Wellen aussendet, denn es besteht aus Milliarden von Gehirnzellen (Neuronen). Diese elektrischen Impulse werden zur Kommunikation und zur Datenverarbeitung genutzt.

Durch diese Wellen werden unsere körperlichen und mentalen Zustände definiert und geprägt. Es gibt typische Zustände, je nach Wellenlänge. So arbeitet unser Gehirn zwischen 0 HZ und 40 HZ.

0 HZ ist sozusagen klinisch tot – keinerlei Aktivität. 40 HZ ist kurz vor dem Kreislaufzusammenbruch. Alles zwischendrin ist der normale Bereich, der bei dem Menschen zu unterschiedlichen Tageszeiten oder bei bestimmten Aktivitäten auftritt.

 

 

Der Delta Bereich

 

Im Deltabereich ungefähr 0,5-4 HZ sind wir im Tiefschlaf bzw. in der Trance. Wir sind vollkommen unbewusst und haben keinerlei Zugriff auf unsere Erfahrungen oder Gedanken.

Es ist so als würdest du im Koma liegen und nach 4 Tagen weckt dich jemand auf, aber es hätte auch nach 5 Minuten gewesen sein können. Keinerlei Bewusstsein. Die Delta-Wellen regeln auch unsere Körperchemie, lassen Zellen regenerieren und Drüsen aktivieren.

 

 

Der Theta Bereich

 

Die Theta-Wellen treten im Bereich von 4-8 HZ auf und sind gleichzeitig die Schnittstelle zu unserem Unterbewusstsein. Theta-Wellen treten bei Meditationen oder Wachträumen auf – sie sind das Tor zu unseren unbewussten Informationen.

Dieser Zustand ist auch für Subliminals förderlich, das so neue Informationen schnell in das Unterbewusstsein gelangen. (Einige Subliminals von Energetic Eternity nutzen die Theta-Wellen, um die Effektivität zu erhöhen. Dazu später mehr).

Der Theta-Bereich ist auch zuständig für unsere Kreativität, spontane Geistesblitze, lebhafte Erinnerungen, Tagträumen, Visualisieren usw.

 

Der Alpha Bereich

 

Weiter gehts mit dem Alpha-Bereich, zwischen 8-12 HZ. Dieser ist geprägt als Brücke zwischen äußerer und innerer Welt. Wachbewusstsein und Unterbewusstsein.

Die Alpha-Wellen leiten andere Gehirnwellen weiter. In diesem Zustand haben wir eine erhöhte kognitive Leistung und können uns Dinge besser merken. Die Alpha-Wellen werden oft bei der Meditation oder bei der Hypnose verwendet. Auch die Subliminals von Energetic Eternity nutzen oft Alpha-Wellen, um den Zugang zwischen Unterbewusstsein und Wachbewusstsein herzustellen.

Nur wenn Alpha-Wellen aktiv sind, ist es möglich Inhalte aus dem Unterbewusstsein (Theta) ins Wachbewusstsein (Beta) zu holen. Oder andersherum.

 

Der Beta Bereich

 

Zuletzt haben wir noch den Beta-Bereich zwischen 12-38 HZ. Das sind die Wellen, die im Alltag ausgelöst werden und dem Wachbewusstsein zugeordnet werden. Man ist wach, aufmerksam, konzentriert, bei vollem Bewusstsein.

Fehlen allerdings die anderen Gehirnwellen, wird man leicht zum willenlosen Zombie ohne Introspektion oder Imagination.

Es braucht immer einen gesunden Anteil aller Gehirnwellen. Bei vielen Menschen ist diese gesunde Balance nicht gegeben. Oftmals sind wir zu sehr in gewissen Bereichen gefangen und brauchen eigentlich diese Abwechslung.

Durch Brainwave Entrainment (so nennt man die Technik von den binauralen Beats bzw. isochronic Beats) fällt es leicht in alle Zustände zu kommen. Bei den Subliminals von Energetic Eternity werden vor Allem Alpha und Theta-Wellen genutzt, um die Verbindung zu dem Unterbewusstsein zu stärken und eine optimale Programmierung auszulösen.


Ähnliche Beiträge